Kreuzfahrten in der Karibik – mit dem Schiff durchs Paradies. Kaum eine andere Reiseart eignet sich besser dazu, eine große Anzahl unterschiedlichster Länder in relativ kurzer Zeit zu besuchen und zu genießen. Dabei ist der Aufenthalt an Bord der Kreuzfahrtschiffe keineswegs langweilig.

Während noch vor gar nicht allzu langer Zeit sich nur Besserverdienende diesen Luxus leisten konnten, ist gerade in den letzten Jahren das Angebot rasant gestiegen und auch weniger Betuchte können sich ohne weiteres eine Kreuzfahrt leisten. Gerade auf Grund der überwältigenden Vielfalt an Möglichkeiten ist der Urlaub auf See bei einem breiten Publikum sehr beliebt. Jung und Alt haben an Bord oder an den Zahlreichen Landgängen ihren Spaß. Es liegt auf der Hand: Kreuzfahrten boomen.

Kreuzfahrt-Traumreisen durch die Karibik

Wer sich für eine Kreuzfahrt durch die Karibik entscheidet, hat die Qual der Wahl. Allein zu den Bahamas zählen über 700 Inseln – eine schöner als die andere! Hier lohnt es sich in der Tat das Angebot der verschiedenen Reiseveranstalter genau zu studieren.

Bei manchen Anbietern liegt der Schwerpunkt auf Entspannung und Badeurlaub, andere achten mehr auf die kulturellen Highlights, die die Karibik zu bieten hat, wieder andere bieten ein breites Animationsprogramm für junge und junggebliebene Gäste. All dies lässt sich selbstverständlich bei einem Karibikaufenthalt fantastisch kombinieren. Alles in allem unterscheidet sich die Karibik-Kreuzfahrt grundlegend von einer Kreuzfahrt auf dem Nil (siehe Artikel).

So ziemlich alles, was die Karibik zu bieten hat, können die Reisenden etwa auf der Insel Puerto Rico erleben. Sie gehört zu den größten der Inseln und beeindruckt durch ihre sagenhafte Natur mit tropischen Regenwäldern und einem atemberaubenden Gebirge, genauso wie durch ihre pulsierende Hauptstadt San Juan, in der ganz sicher keine Langeweile aufkommt. Weiße Sandstrände machen das „Erlebnis Puerto Rico“ perfekt.

Ähnlich verhält es sich mit Kuba. Auch Kuba kann mit einer Vielzahl an Naturphänomenen auffahren und bietet endlose Küsten, an denen sich ein Traumstrand an den anderen reiht. Die koloniale Geschichte einiger ihrer legendären Städte, wie z.B. La Havanna, Santiago de Cuba, Cienfuegos oder auch Pinar del Rio versetzen nicht nur historisch Interessierte ins Staunen. Kubanische Abende mit Salsa, Cocktails und einer breiten Palette an kulinarischen Köstlichkeiten bleiben ein unvergessliches Erlebnis.

Ganz gleich, für welche Route oder für welches Schiff man sich letztendlich entscheidet – Gewiss ist auf jeden Fall, dass sich der Reisende noch lange gerne an diesen Urlaub zurückerinnern wird. Jede Insel hat ihre ganz persönliche Note, jedes Ziel hinterlässt andere, bleibende Eindrücke. Eine Kreuzfahrt durch die Karibik bietet die perfekte Symbiose aus Entspannung und Aktivurlaub. Jeder, wie er es will und wie er es sich verdient hat. Ein kurzweiliges Programm an Bord der Schiffe rundet das Gesamtprogramm noch ab.

Tipp: Top 10: Dinge die man bei einer Kreuzfahrt beachten sollte

Die schönsten Karibik-Kreuzfahrten

Je länger die Karibik-Kreuzfahrt dauert, desto wahrscheinlicher ist es, dass Reisende einen Großteil der Karibik auf einmal erleben können. Eine Reise von MSC die über zwei Wochen geht beinhaltet zum Beispiel die Stationen:

  • Martinique
  • Guadalupe
  • Saint Lucia
  • Barbados
  • Trinidad und Tobago
  • Grenada
  • Dominica, St. Maarten
  • Virgin Islands (British)
  • Dominikanische Republik
  • Saint Kitts – Nevis
  • Antigua-Barbuda

Viele weitere Karibik Kreuzfahrten sind beispielsweise auf msc-kreuzfahrten.de zu finden.

Aber auch Anbieter wie AIDA, Royal Caribbean oder Costa haben diversen Angebote in ihrem Portfolio.

Eine ebenfalls günstige Kreuzfahrt sind die 10 Tage “Magische Karibik” von Costa, die bereits ab 649 Euro (Stand 11/2016) buchbar ist und von Fort Lauderdale in der USA, über die Bahamas, Dominikanische Republik, Jamaika, Cayman Islands, Honduras und Mexiko zurück nach Fort Lauderdale führt.

AIDA bietet die karibischen Inseln für 14 Tage ab nur 849 Euro (11/2016) pro Person an. Kreuzfahrt-Reisende erleben dafür die Dom-Rep, Aruba, Curaçao, Bonaire, Grenada, St. Vincent und die Grenadinen, Barbados, St. Lucia, Dominica, Guadeloupe und Antigua in einem Ritt.

Interessierte sollten die Routen nach Preis und Datum sortieren.

Karibik Kreuzfahrt – die beste Reisezeit

Generell bietet die Karibik das ganze Jahr über angenehme Temperaturen um die 22-25°C und viel Sonne. Jedoch gibt es in den Monaten von Juni bis Oktober vermehrte Regenschauer. Karibikliebhaber bevorzugen daher Kreuzfahrten von Mitte November bis hin zum Mai.

Der trockenste Monat ist der Februar. Wer generell weniger Luftfeuchtigkeit bevorzugt, der sucht sich Kreuzfahrten auf den relativ trockenen südlichen Inseln der Kleinen Antillen (die “Inseln unter dem Wind”).

Zu beachten ist, dass von Juni bis November vereinzelt tropische Stürme auftreten können, die manchmal Hurrikanstärke erreichen.

Ausführliche Infos zum Wetter in der Karibik sind auf beste-reisezeit.org zu finden.

Die Karibik – Urlaub für jeden Geschmack

Für viele ist die Karibik gleichbedeutend mit Sonne, Strand und einem paradiesischen Flair. Das kommt nicht von ungefähr. In der Tat hat die Karibik ein vielfältiges Programm zu bieten, dass sogleich so ziemlich jeden in ihren Bann zieht.

Strand Dom Rep
Traumhafte und endlos erscheinende Strände, sagenhafte Sonnen Auf- und Untergänge, kristallklares Wasser, einen unglaublichen Reichtum an kulinarischen Köstlichkeiten und noch viel mehr. Hinzu kommt noch eine überwältigende Gastfreundschaft der Einheimischen, die jeden Reisenden sogleich herzlichst aufnehmen. Die Karibik erfreut so ziemlich jeden Urlauber. Wer entspannt die Seele baumeln lassen will, ist in der Karibik genauso richtig, wie der, der lieber bist in den Morgen hinein feiern und tanzen will.

Der Besondere Flair der Karibik

Unter Karibik verstehen wir ein tropisches Gebiet östlich des mittelamerikanischen Subkontinents. Sie erstreckt sich im Westen bis hin zur am Golf von Mexiko gelegenen Halbinsel Yucatán, im Osten etwa bis zu den Kleinen Antillen zur Insel Barbados. Einerseits bieten die Inseln zahlreiche Gemeinsamkeiten, anderseits könnten sie teilweise unterschiedlicher nicht sein: während manche der Inseln, wie z.B. die Bahamas oder die Kaiman Inseln, steinreich sind, sind andere, wie z. B. Haiti, bitterarm. Dennoch verbindet sie alle eine karibische Lebensfreude und eine in Europa doch sehr selten gewordene Gelassenheit. Wer die Karibik einmal besucht hat, wird sie in Zukunft immer wieder besuchen wollen.

Entdeckt wurde die Karibik übrigens im Jahre 1492 von keinem geringeren als Christoph Kolumbus. Er landete damals mit seiner legendären Santa Maria auf San Salvador, heute Teil der Bahamas. Kulturen aus der ganzen Welt haben seitdem ihre Einflüsse auf den Inseln hinterlassen. Die Kariben, ein Volk das auf den Kleinen Antillen beheimatet war, stand für die heutige Bezeichnung der Inseln Pate.

 

Kommentar, Meinung, Erfahrung hinterlassen

 

Your email address will not be published.