Top 40: KOSTENLOSE Aktivitäten in Chiang Mai

By admin
In Top 10
Jan 15th, 2015
0 Comments
157 Views

Chiang Mai hat schier eine Vielzahl an interessanten Aktivitäten zu bieten. Viele davon kostenlos! Zumindest mal fällt meist nur eine kleine Spende oder die Anreise mit dem Tuk-Tuk als Kosten an.

Bei der Recherche nach Aktivitäten in Chiang Mai stößt man auf eine Vielzahl an Bars, Shops mit lokalen Souvenirs, Tempeln, Kochkursen oder Tagestouren in der Stadt und außerhalb. Einige davon günstig, andere nicht so günstig. Aber es geht auch gratis. Anstoß dieser Liste war ein Artikel den ich auf dem Paper Planes Blog (Free Things to Do in Chiang Mai) gelesen habe und hierher transferiert habe.

40 KOSTENLOSE Aktivitäten in Chiang Mai

1. Mönche am Morgen – Hierfür habt ihr nur mit einem zu bezahlen – dem frühen Aufstehen! Jeden Morgen um 6:30 Uhr beginnen die Mönche durch die Straßen zu ziehen und ihre Almosen und Nahrung für den Tag zu sammeln. Sowohl in der Altstadt, bei der Uni oder am Fuße des Doi Suthep.

2. Sonnenaufgang am Doi Suthep – Wer die Möglichkeit hat kann dies mit Punkt 1 verbinden. Genießt einen magischen Sonnenaufgang am einmaligen Wat Phra That Doi Suthep. Nur wenige andere Touristen werden sich ebenfalls die Mühe machen so früh hierher zu kommen.

3. Jazz hören – Auf der Nordseite der Altstadt bei der North Gate Jazz Co-Op Bar. Die Bar liegt direkt an der Straße und ist am Abend Treffpunkt vieler Menschen die in der Bar und drumherum sitzen, um den Klängen zu lauschen. Vollkommen kostenlos. Es muss kein Getränk gekauft werden.

4. Ein Dokumentarfilm ansehen – Jeden Donnerstag Abend um 18:30 Uhr gibt es in der Galerie des Documentary Arts Asia kostenlose Dokumentationen zu sehen. Es liegt in der Nähe der Wualai Road. Eine Vorschau der nächsten Dokumentationen gibt es hier.

5. Huay Tung Tao – Verbringt einen Nachmittag im Liegestuhl am See vor den Toren der Stadt. Ca. 20 Baht um hin zu kommen.

6. Essen in der Vegetarian Society – Liebhaber von vegetarischen Speisen werden diesen Ort lieben. Wenn auch nicht 100% kostenlos, denn ist wird eine kleine Spende verlang. Aber für 10-15 Bhat bekommt ihr vorzügliches Essen, Suppen oder Smoothies. Geöffnet ist das Restaurant von 06:00 Uhr bis 14:00 Uhr. Was weg ist, ist weg (meist gegen 12:00). Es lohnt sich also spätesten 11:30 Uhr da zu sein.
Richtung Central Airport Plaza auf der Bunrueang Straße bis zur Mahidol Road. Gegenüber der grünen Tankstelle. Google Maps Location.

7. Pilgern zum Doi Suthep – Jedes Jahr im Mai kommen Tausende von Menschen zur Wallfahrt auf den Doi Suthep. Start ist am Eingangstor der Universität von Chiang Mai auf der Huay Kaew Road . Von hier geht es den ganzen Weg auf den Berg zum Wat Phra That Doi Suthep Tempel (mit kostenlosem Essen und Getränke auf dem Weg).

8. Wasserfälle ansehen – Es gibt eine Menge von ihnen in und um Chiang Mai herum, wie den Bua Thong Wasserfall (Nam Phu Chet Si), Huay Sai Lueng Wasserfall, den Mae Sa Wasserfall, Huay Kaew, Mae Pan usw. Der Bua Thong Wasserfall ist kostenlos und die meisten anderen haben nur sehr geringe Eintrittspreise.

9. Trainieren mit den thailändischen Damen – Näher an den Einheimischen kann man nicht sein. In den Abendstunden gibt es an bestimmten Stellen in der Stadt (der Park, das Tor Tha Pae) Gruppengymnastik mit lauter Musik. Wer mag kann mitmachen und etwas Sport im Urlaub machen.

10. Meditieren im Wat – Ja, stundenlang still rumsitzen ist kostenlos. Einer der nahsten Meditationszentren ist das Wat Umong nahe dem Berg auf der Westseite der Stadt. Das Meditieren ist kostenlos für kurze oder lange Aufenthalte (darunter ein Zimmer und Essen). Eine Spende sollte dies Wert sein.

11. Mini-Meditation Crashkurs – Keine Zeit für einen vollständigen Rückzug? Im Wat Sri Gerd auf der Rachadamoen Straße in der Nähe des Wat Phra Singh gibt es jeden Montag um 03.00 Uhr für ein paar Stunden einführende Meditationskurse. Auch hier ist eine kleine Spende angemessen.

12. Abendessen im Hindu-Tempel – Im Devi Mandir Chiang Mai (im Norden vom Burggraben auf der Thanon Ratanakosin) gibt es jeden Dienstag ab 18.00 Uhr eine spezielle Hindu-Zeremonie inkl. Abendessen. Man sollte der kompletten Zeremonie samt Essen beiwohnen.

13. Das Blumenfest bestauen – Jahr für Jahr verwandeln sich die Straßen der Altstadt eindrucksvoll und aufwendig in ein Meer aus großen Wagen nur mit Blumen und Pflanzen, welche zum Verkauf stehen. Meist am ersten Wochenende im Februar. Das sogenannte Flower Festival. 2015 findet es vom 06.-08.02. statt.

14. Lady Boy Kabarett – Die allabendliche Kabarett-Show am Night Bazaar (Ansuarn Markt) mit den Ladyboys solltet ihr nicht verpassen. Die Show ist kostenlos, allerdings werdet ihr aufgefordert ein Getränk zu bestellen. Etwas teurer als in anderen Bars, aber für 5 Dollar gibt es ein Getränk und eine Show.

15. Trivia Nights – Pub Quiz – Die UN Irish Bar auf der Rathvithi Straße macht jeden Donnerstag ab 20.30 Uhr ein Pub Quiz, bei welchem ihr und andere euer Allgemeinwissen testen könnt. Zwar gibt es eine kleine Gebühr um mitzuspielen, aufgeteilt zwischen den Gruppenmitgliedern ist es aber sehr günstig.

16. Tempeltour in Chiang Mai – Es gibt mehr als 80 Tempel innerhalb der Stadtgrenzen von Chiang Mai und alle, mit Ausnahme des Wat Phra That Doi Suthep und (manchmal) Wat Phra Singh und Wat Chedi Luang, sind kostenlos.

17. Zurück zur Uni – Chiang Mai ist die Heimat von mehreren Universitäten, Hochschulen und Berufsschulen. Die mit Abstand größte ist die Chiang Mai Universität auf der Westseite der Stadt. Der grüne Campus mit Blick auf den Berg lädt zum Bummeln ein. Nach der Wanderung durch den Campus lohnt der Besuch des trendigen Nimmanhaemin Stadtteils.

18. Karaoke oder Open-Mic – Die Sangdee Gallery auf der Srimankalgarn Soi 5 ist bekannt für Karaoke oder die sogenannten Open-Mic Abende. Jeden Dienstag (Karaoke) und jeden Donnerstag ab 20.00 Uhr geht es los.

19. Besuch im Park – Entspannt im Park, welcher sich auf der Südseite der Altstadt befindet. Zumindest solange, bis die Aerobic-Gruppe anfangen.

20. Den Samoeng Loop fahren – Am besten ihr mietet euch für ein paar Dollar einen Roller und macht eine gemütliche Fahrt entlang der Samoeng Schleife. Ihr trefft auf unberührte Natur und vielleicht läuft euch sogar ein Elefant über den Weg.
 
21. Einen buddhistischer Feiertag miterleben – Es gibt mehrere wichtige buddhistische Feiertage über das Jahr verteilt. Zu diesen werden in den Tempeln Feste und Zeremonien organisiert. Größere Veranstaltungen finden in der Regel am Wat Chedi Luang und Wat Phra Singh statt. Viele der Feiertage sind vom Mondkalender vorgegeben und sind jährlich meist an unterschiedlichen Tagen.

22. Antiquitäten shoppen – Ein guter Anlaufpunkt ist der JJ Markt mit riesiger Auswahl von Möbeln und anderen Souvenirs, Fotos und Schmuck. Folgen Sie der Straße, die von der nordwestlichen Ecke des Grabens kommt. Ein Schild für den Markt befindet sich auf der linken Seite. Google Maps Location.

23. Mit Mönchen reden – Mehrere Tempel in der Stadt, einschließlich dem Wat Chedi Luang und Wat Srisuphan, bieten tägliche und wöchentliche „Mönch-Chats“ an, bei welchem das Gespräch mit einem Mönch gesucht werden kann.

24. Bo Sang Umbrella Festival – Sonnenschirm Festival – Jedes Jahr im Januar findet im Dorf Bo Sang, nur 15 Kilometer südöstlich von Chiang Mai, ein traditionelles Fest der Region statt. Tausende bunte Schirme schmücken die Straßen. Die Parade samt Märkte und die handgefertigten Waren ist einen Besuch wert und kostenlos.

25. Sak Yant – kostenlose Tätowierung – In Chiang Mai kann man sich kostenlosen ein Tattoo holen. In einigen Tempeln außerhalb der Stadt gibt es einen besonderen Segen von einem der Mönche, was als sogenanntes Sak Yant bekannt ist. Diese gibt es zum Beispiel im Wat San Makieng in Doi Saket, Sawang Arom Tempel oder Wat Rong Than. Am besten im Gästehaus oder Hotel danach fragen. Beachtet werden sollte jedoch, dass die meist laienhaft sind und in einigen Fällen kein Einfluss auf die Auswahl des Motivs besteht. Außerdem werden sie auf die traditionelle Art und Weise gestochen.

26. Tanzen gehen – Salsa gibt es in der Bar Zoe in Yellow am Dienstag und Donnerstag. Ab 9:00 Uhr mit offenen Tanz danach kostenlose Anfänger Klassen. Oder ab 6.00 Uhr jeden Sonntag gibt es Zouk Anfänger Klassen am Straßenrand der Pubs & Restaurants beim Ansuarn Markt.

27. Chiang Mai University Art Museum – in der Nähe der Ecke der Thanon Suthep und Thanon Klorng Chonpratha Straße befindet sich das Chiang Mai University Art Museum. Es bietet wechselnde Ausstellungen bei freiem Eintritt.

28. Wandern in den Bergen – Informationen zu nahe gelegenen Wanderungen sowie wöchentliche Gruppenwanderungen unter der Leitung von Freiwilligen findet sich im Netz oder im Gästehaus.

29. Durch die Märkte schlendern – Chiang Mai lädt zum Schlendern über einen der vielen Märkte ein. Einfach die spezielle Atmosphäre aufsauen die vor Ort herrscht. Es gibt verschiedene Nachtmärkte, den Night Bazar, den Sonntagsmarkt usw.

Nachtmarkt Chiang Mai

30. „Farang“ Friedhof – Im Osten des Flusses gibt es einen kleinen, alten Friedhof an der Chiang Mai-Lamphun Straße etwas nördlich des Holiday Inn, wo einige der ersten Ausländer (vor allem Missionare) von Chiang Mai beerdigt sind. Die Gräber werden mit interessanten Grabmarkierungen versehen, darunter eine mit einer Statue von Königin Victoria.

31. Loi Krathong – Lichterfest – Loi Krathong wird am Tag des Vollmonds im zwölften Monat des traditionellen thailändischen Lunisolarkalenders gefeiert. In der Regel ist dies im November der Fall. Dann steigen hunderte oder gar tausende Lichter-Laternen auf. Mitmachen ist kostenlos.

32. Silber-Handwerker im Wat Srisuphan – Abgesehen davon, dass der Tempel Wat Sri Suphan selbst absolut atemberaubend ist, ist ein Besuch bei den Handwerkern lohnenswert. Wer freundlich fragt kann sich in der hauseigenen Werkstatt die Herstellung der Silberbeläge für den Tempel und weitere Produkte zeigen lassen.

33. Handwerker in Baan Tawai – Das Dorf Baan Tawai ist für seine Holzschnitzerei bekannt. Hier gibt es nicht nur unglaubliche schöne Arbeiten und Mitbringsel, auch kann den Handwerkern bei der Arbeit zugeschaut werden.

34. Freiwilligenarbeit – Volunteer – Chiang Mai hat eine Reihe von Möglichkeiten für Freiwillige (Volunteers), um sich sowohl kurz- als auch langfristig zu engagieren. Verschiedene Organisation bieten dies an. Unter anderen auch in den Elefanten Camps rund um Chiang Mai.

35. Songkran Fest – Das thailändische Neujahrsfest Mitte April ist ein ganz besonderes Erlebnis. Im Laufe der drei Tage sind die Straßen rund um die Altstadt komplett mit feiernden Menschen gefüllt. Kostenlose Paraden, Shows, Konzerte und Partys finden in der ganzen Stadt statt. Hier bleibt garantiert kein Auge trocken.

36. Alte Ruinen der Stadt – Die antiken Ruinen von Wiang Kum Kam – ca. 15 km vom Zentrum der Stadt – wurden vor mehr als 700 Jahren in Chiang Mai erbaut. Verschiedene Ausgrabungen bieten einen Blick in die Geschichte des Ortes. Zudem locken der Wat Chedi Liam, Wat Kan Thom und Wat Pu Pia. Google Maps Location.

37. Abhängen beim Tha Pae Gate – Gefühlt ist dies der Mittelpunkt Chiang Mais. Am alten Stadttor gibt es einen schönen Blick auf das ständige Treiben der vielen Touristen und Einheimischen. Abends spielen oft Künstler Musik zudem werden handgefertigte Waren verkauft.

38. Hill Tribe Museum – Erfahren Sie mehr über Bergstämme Nordthailands, wie die Akha, Karen und Hmong, beim Hill Tribe Museum am Ratchamangkla Park auf Chotana Road (Hwy 197). Google Maps Location.

39. Wanderung zum Wat Palat – Der Wat Palat ist ein versteckten Tempel auf dem Weg zum Gipfel des Doi Suthep. Beginnend bei der Suthep Straße gibt es einen Weg, welcher von um Bäumen gebundenen Mönchsroben geziert wird.

40. Sonnenuntergang beim Doi Pui – Fahrt bis zum Wat Phra That Doi Suthep, einem der schönsten Tempel rund um Chiang Mai, und fahrt dann weiter zum Doi Pui. Hier sind viel weniger Touristen und es bieten sich die Möglichkeit für fantastische Bilder.

Bonus: Von Mücken gestochen werden – Dies ist garantiert absolut kostenlos! Viel Spaß!