Blick vom Olympiaberg auf München

Die beliebtesten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten Münchens aus der Sicht eines Zuagroasten (Zugereisten). Meine persönliche Top 10, wenn es um Sightseeing in München geht. Seit 2005 lebe und wohne ich in einer der schönsten Städte Deutschland. München hat viel zu bieten. Die sehenswertesten Attraktionen möchte ich deshalb in einer Top10-Liste für Euch zusammenfassen. Egal ob als Münchner (ihr kennt natürlich alle Top-Spots) oder für die anstehende Städtereise, in München gibt es viel zu sehen und zu erleben.

Blick auf München vom Olympiaturm

Blick auf München vom Olympiaturm

Diese Liste könnt ihr vielleicht für eine Stadtrundfahrt nutzen. Sie stellt die Sehenswürdigkeiten innerhalb von München dar. Später werde ich eine Liste mit den besten Ausflugszielen im Münchner Umland erstellen. Einen kompletten Überblick der Sehenswürdigkeiten in München bietet natürlich auch die offizielle Webseite von muenchen.de. Beachtet auch die super Touren von getyourguide ganz unten. Da finden sich echt tolle Ausflüge für München.

München – Top 10 Sehenswürdigkeiten

Platz 1 - Biergarten, Biergarten, Biergarten

Biergärten in München

Biergärten in München

Die Biergartenkultur in München ist etwas ganz besonderes, dass dürfte sich bereits über die Ländergrenzen hinaus rumgesprochen haben. Sobald im Frühjahr die Vögel anfangen fröhlich zu zwitschern und die ersten Sonnenstrahlen den Boden der bayrischen Hauptstadt berühren ist die Biergartensaison eröffnet. Von März bis in den späten Oktober haben viele Biergärten geöffnet.

Diese Urigkeit, das entspannte genießen einer Radler-Maß im Sonnenschein, ja sogar die bayrische Blasmusik dazu sind etwas, dass jeder der in München ist einmal erlebt haben sollte.

Zu meinen Favoriten gehören der Biergarten am Chinesischen Turm im Englischen Garten, der Biergarten im Hirschgarten, der Hofbräukeller Biergarten am Wiener Platz oder der Michaeligarten Biergarten, um nur einige zu nennen. Ca. 100 Biergärten dürften in München existieren. Eine komplette Liste findet ihr hier auf muenchen.de.


Platz 2 - Die Isar

Die Isar schlängelt sich durch München

Die Isar schlängelt sich durch München

Die Isar in München ist meiner Meinung nach das Herzstück der Stadt. Über mehrere Kilometer schlängelt sich der viertgrößte Fluss Bayerns durch die Stadt. Der voralpine Wildfluss bietet Einheimischen und Touristen die Gelegenheit sich der hektischen Innenstadt zu entziehen. Sei es beim Grillen, beim Sonnenbaden, Wandern, Baden oder Radfahren. Der Isarradweg lädt über viele Kilometer zum Radeln ein. Informationen dazu finden sich auf isarradweg.de.

Die Isar zieht bei schönem Wetter tausende Sonnenanbeter in ihren Bann. Auch wir können uns diesem Charme nicht entziehen und finden uns des Öfteren zum Picknick oder Grillabend dort ein. Beliebt ist dabei vor allem die Gegend rund um den Flaucher (Info-Link Flaucher).

Im Sommer wie immer Winter ist ein Besuch der Isar lohnenswert. Enten, Gänse, Fische dürfen bewundert oder gefüttert werden. Ohne die Isar wäre München, meiner Meinung nach, nur halb so viel Wert.


Platz 3 - Der Olympiapark

Blick vom Olympiaberg auf München

Blick vom Olympiaberg auf München

Ein Besuch im Münchner Olympiapark sollte bei jedem auf dem Plan stehen. Hier treffen Geschichte, Erholung und moderne Architektur aufeinander. Der Olympiapark war Veranstaltungsort der 20. Olympischen Sommerspiele im Jahre 1972. Noch heute werden hier Feste, Konzerte, Festivals und sportliche Veranstaltungen ausgetragen.

Den Olympiapark erreicht ihr über die Linie U3. Dort trefft ihr sogleich auf die neue BMW-Welt inkl. Museum (off. Homepage). Neben dem Olympiapark selbst dürfte der Olympiaturm und das Olympiastadion am Interessantesten sein. Im Park befinden sich aber durchaus weitere Hallen und Einrichtungen. Die Olympia-Schwimmhalle, die kleine Olympiahalle, die Tennisanlage, das Eissportzentrum, die SoccArena oder Sea-Life und ein kleiner Minigolfplatz.

Olympiaturm München

Olympiaturm München

Wer es romantisch mag, dem empfehle ich das Restaurant 181 im Olympiaturm. Das Drehrestaurant in 181 Meter Höhe ist der höchste Punkt Münchens mit exquisiten Speisen. Aus Drei-, Vier- oder Fünf-Gänge-Menüs könnt ihr auswählen und währenddessen einen tollen Blick über München genießen. Wir waren vom Blick und dem Ambiente überzeugt. Das Essen war durchaus ok.

Wer es günstiger mag, der geht bitte auf den Olympiaberg hinter dem See. Von diesem erhaltet ihr ebenfalls einen tollen Blick auf die gesamte Stadt und ins Stadion bis hin zur neuen Allianz Arena. Bei Konzerten im Olympiastadion finden sich hier tausende Münchner mit Decke, Sekt, Bier und Brezn im Gepäck ein, um von hier aus der Musik zu lauschen.


Platz 4 - Die Altstadt von München

Zu jedem Besuch gehört ein Rundgang durch München – vor allem durch die Altstadt. Mit meinen Besuchern gehe ich ebenfalls immer diese Tour. Nur ein paar Kilometer gehen und man hat die wichtigsten Highlights von München gesehen.

Das Rathaus am Marienplatz

Das Rathaus am Marienplatz

Ein toller Startpunkt ist der Karlsplatz auch Stachus genannt (Geschichte und mehr bei wikipedia). Durch das Karlstor geht es in Richtung des Marienplatzes entlang der Einkaufsstraße von München. Vorbei an der Frauenkirche, dem Wahrzeichen Münchens, bis hin zum faszinierendem Rathaus.

Hinter dem Alten Rathaus folgt dann die Heilgeistkirche und die Pfarrkirche Sankt Peter (Alter Peter), auf welchem sich in 56 Meter Höhe eine Aussichtsplattform befindet. Dort angekommen steht ihr schon fast auf dem belebten Münchner Viktualienmarkt. Wer jetzt eine Stärkung oder ein Bierchen braucht, der findet hier alles.

Nach dem Viktualienmarkt geht es dann in Richtung Odeonsplatz. Vorher geht es zum Platzl, welcher fast vollkommen in Hand von Alfons Schuhbeck ist. Überall findet man hier seine Geschäfte. Viel interessanter dürfte jedoch das hier stehende Hofbräuhaus sein. Jeder der in München ist sollte dort einmal reingeschaut haben. Anschließend geht es zum bekannten Dallmayr. Souvenirs oder Feinkost einkaufen bevor wir beim Odeonsplatz mit der Feldherrenhalle und der Theatinerkirche sind.

Vom Odeonsplatz ziehen wir an der Uni vorbei zum Siegestor und weiter auf die Leopoldstraße. Hier wird nach gewonnen Fußballspielen ausgelassen gefeiert. Abschließend führt der Weg in den Englischen Garten zum Chinesischen Turm mit seinem Biergarten und das Gesehene zu verarbeiten und die qualmenden Füße hochzulegen.

Mit diesem Rundgang hätte ich meine Top 10 Münchens theoretisch bereits voll machen können.


Platz 5 - Deutsches Museum

Museumsinsel München - Deutsches Museum

Museumsinsel München – Deutsches Museum

München hat wahrlich viele tolle Museen anzubieten, aber herausragend ist sicher das Deutsche Museum. Zudem hält es einen Weltrekord, es ist nämlich das größte naturwissenschaftlich-technische Museum der Welt. Und das verlangt Zeit. Will man hier alles sehen, dann darf schon mal ein kompletter Tag eingeplant werden. Es ist erstaunlich, was es hier alles zu sehen gibt.

Der riesige Komplex ist auf der Museumsinsel gelegen und wurde 1925 eröffnet. Mehr als 28.000 Objekte aus etwa 50 Bereichen der Naturwissenschaften und der Technik werden hier ausgestellt. Mehr habe ich dazu nicht zu sagen. Schaut es euch an.

Offizielle Homepage: www.deutsches-museum.de.


Platz 6 - Die Theresienwiese

Die 42 Hektar große Wiese ist hauptsächlich als Festfläche bekannt. Findet hier doch jedes Jahr das weltberühmte Oktoberfest, die Wiesn, statt. Im Westen thront die Bavaria vor der Ruhmeshalle. Ihr zu Fuße wird die Freifläche zum Joggen, Drachensteigen, Skaten, Kicken und vielen weiteren Aktivitäten genutzt, insofern nicht wieder eines der Feste ansteht.

Theresienwiese beim Oktoberfest

Theresienwiese Nachts beim Oktoberfest



Allein um einmal auf dem Platz des Oktoberfestes zu stehen, lohnt sich ein Besuch der Theresienwiese (U4/U5). Am besten ihr kommt Ende September und schaut euch das Spektakel selber an.

Des Weiteren finden im Frühjahr das Münchner Frühlingsfest und im Winter das Tollwood hier statt. Zwischendurch sind verschiedene Zirkusse auf der Wiese. Hier ist also häufig etwas los.


Platz 7 - Allianz Arena & Fröttmaninger Berg

Allianz Arena vom Fröttmaninger Berg

Allianz Arena vom Fröttmaninger Berg

Die Allianz Arena ist seit 2005 Austragungsort aller Bundesligaspiele des FC Bayern München und des Stadtkontrahenten TSV 1860 München.

Mit 71.137 Plätzen (bei Bundesligaspielen) ist die Arena das drittgrößte Fußballstadion in Deutschland, direkt nach dem Signal Iduna Park in Dortmund und dem Olympiastadion in Berlin.

Ein Besuch im und am Stadion sollten sich München-Besucher nicht entgehen lassen. Da das Stadion immer ausverkauft ist, ist es leider kein Leichtes sich ein Spiel anzuschauen. Spiele müssen weit im Voraus gebucht werden. Und selbst dann entscheidet oft das Los.

Es gibt jedoch eine weitere Möglichkeit in das tolle Stadion zu kommen – die Arena Tour. Eine Führung durch das Stadion für einen Preis von 10, -Euro. Besichtigt werden verschiedene Ränge, der Pressekonferenzraum, die Mannschaftskabinen, der Spielertunnel und andere Bereiche. Im Stadion haben wir einen Gesangstest gemacht. Erstaunlich wie laut 15 Leute sein können. Wenn ihr Glück habt, dann wird im Spielertunnel die Champions-League Musik gespielt. Die Arena bietet mittlerweile verschiedene Touren an. VIP, Kombi, für Kinder etc. Ihr könnt euch hier informieren und Tickets buchen.

Habt ihr bereits den Weg zur Arena gemacht, empfehle ich euch einen Gang auf den gegenüberliegenden Fröttmaninger Berg. Von hier aus könnt ihr super Fotos der Arena schießen und habt zudem noch einen tollen Blick auf die Stadt. Bei gutem Wetter erhaltet ihr ein grandioses Panorama, da dann die Alpen am Horizont zu sehen sind.

Blick vom Fröttmaninger Berg auf München und die Alpen

Blick vom Fröttmaninger Berg auf München und die Alpen



Platz 8 - Englischer Garten

Blick in den Englischen Garten

Blick in den Englischen Garten

München ist eine grüne Stadt und bietet viele Parks in allen Stadtgebieten an. Der Englische Garten übertrifft dabei jedoch alle anderen Parks. Die 3,75 km² große Grünanlage gehört zu den größten Parkanlagen der Welt. Seinen Besuchern bietet der Park 78 km Gehwege, 12km davon für Ausritte auf dem Pferd.

Neben Ruhe und Entspannung bietet der Englische Garten viel Platz für sportliche Aktivitäten und beheimatet einige weitere Sehenswürdigkeiten, wie den bereits mehrfach erwähnten Chinesischen Turm, ein Monopteros, das Rumfordhaus oder das Japanisches Teehaus.

Mehrere kleine Bäche und Flussläufe und der Kleinhesseloher See sowie Biergärten runden das Freizeitangebot des Parks ab. Hier kommt jeder auf seine Kosten. Weiteres zur Geschichte und Lage gibt es auf wikipedia.de.

Weitere tolle Parks die ich gerne Besuche sind der Westpark, der Schlosspark Nymphenburg mit dem Schloss Nymphenburg und der Ostpark.

Platz 9 - Schloss Nymphenburg & Residenz

Beliebte Ziele für Ausflügler sind das Schloss Nymphenburg mit dem Schlosspark und die Residenz am Hofgarten, neben dem Odeonsplatz. Beide sind einen Ausflug wert, weshalb ich sie auch in meine Liste aufnehme.

Das Schloss Nymphenburg zählt zu den großen Königsschlössern Europas und beherbergt verschiedene Museen. Die Anfänge des Schlosses gehen bis in das Jahr 1664 zurück. Im Inneren wurde das Schloss nie richtig fertiggestellt. Daher sind auch nicht alle Räume für Besucher freigegeben. Weitere Informationen zum Schloss erhaltet ihr auf der offiziellen Homepage.

Schloss Nymphenburg von vorne

Schloss Nymphenburg von vorne



Die Residenz ist das größte Innenstadtschloss Deutschlands und beinhaltet aktuell eines der bedeutendsten Raumkunstmuseen Europas. Früher als Stadtschloss genutzt und Sitz der bayerischen Herzöge, Kurfürsten und Könige. Die Residenz beansprucht relativ viel Zeit, da das Residenzmuseum aus 130 Schauräumen besteht. Alles weitere dazu findet ihr auf wikipedia oder der offiziellen Homepage der Münchner Residenz.


Platz 10 - Botanischer Garten & Tierpark

Im Botanischen Garten München

Im Botanischen Garten München

Für die Tier- und Pflanzenfreunde habe ich als letzten Punkt noch den Botanischen Garten und den Tierpark in petto. Beide Ziele sind sehr schön und rechtfertigen den Besuch. Im Tierpark ist jedoch zu beachten, dass dieser bei schönem Wetter sehr gut besucht ist. Wie so viele Orte in München.

Der Botanische Garten hat eine Fläche von ca. 220.000 m² und gehört zu den bedeutendsten Botanischen Gärten der Welt. Hier findet ihr ca. 14.000 verschiedene Pflanzenarten. Der Botanische Garten ist ganz in der Nähe des Schloss Nymphenburg. Ihr könnte somit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen. Der Eintritt ist mit nur 4,- Euro auch recht günstig. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Homepage des Garten (Link).

Den Tierpark in München, der Tierpark Hellabrunn, ist bereits seit 1911 eröffnet und feierte somit vor kurzem sein 100-jähriges Bestehen. Über 700 verschiedene Tierarten und mehr als 17.000 Einzelexemplare leben im Park. Zu erreichen ist er über die Station U3 Thalkirchen. Der Eintritt kostet jedoch satte 12,- Euro. Weitere Informationen gibt es auf der offiziellen Homepage des Tierparks (Link).

Wie ihr seht, komme ich mit den Top 10 der Sehenswürdigkeiten in München kaum hin. Es gibt in München einfach zu viele Attraktionen. Ich empfehle auf jeden Fall auch einen Blick auf die Seiten von muenchen.de. Neben allen Sehenswürdigkeiten gibt es hier Veranstaltungshinweise und vieles mehr.

Aktivitäten & Ausflüge in München


Sind das auch eure Top Tipps für München?

 

Kommentar oder Meinung hinterlassen