Thailand – Tipps für einen Familienurlaub

By admin
In Reise-Empfehlungen
Okt 16th, 2013
0 Comments
61 Views

Urlaub mit der gesamten Familie und dabei eine Reisedestination finden, die wirklich alle glücklich macht? Thailand ist das ideale Reiseziel, wenn es im Familienurlaub schönes Wetter, tolle Bademöglichkeiten, beeindruckende Natur, Geschichte und Kultur sowie eine Vielzahl an aufregenden Aktivitäten geben soll.

Die Thailänder sind bekannt für ihre Gastfreundlichkeit – und vor allem auch für ihre Liebe zu Kindern. Hier werden die Kleinen nicht als „lästiges Übel“, sondern als willkommene Gäste aufgenommen und umhegt. Auf einer individuell geplanten Rundreise durch Thailand können Sie Ihren Familienurlaub ganz flexibel und nach Ihren Wünschen planen – und das Land durch Kinderaugen entdecken.

Individuelle durch Thailand reisen – was bedeutet das?

Elefant in Kanchanaburi, Thailand

Elefant in Kanchanaburi

Dank einer unkomplizierten Anreise und familienfreundlicher Hotels ist eine Fernreise nach Thailand heutzutage auch mit Kindern ein Erlebnis, das die ganze Familie in vollen Zügen genießen kann. Ob in den Sommerferien oder im Winter, das Land ist – dank des Großteils an buddhistischen Bewohnern – relativ sicher und lockt zudem auch mit moderaten Preisen und tollen Angeboten.

Auf einer Rundreise, die ganz individuell nach den eigenen Vorstellungen zusammengestellt werden kann, besteht die Möglichkeit zuerst auf Elefanten im Norden zu reiten, und später an den schneeweißen Strände des Südens zu planschen und die Kultur und Geschichte der Thai zu erleben. Kinder lieben die Geschichte „In 80 Tagen um die Welt“. Es ist nicht schwierig und bringt viele einzigartige Erlebnisse die ganz eigene Abenteuerreise durch Thailand zu planen, bei der die Kinder spielerisch die Kultur und Natur erkunden können, ohne sich zu langweilen.

Von Bangkok aus durch ganz Thailand

Die meisten Direktflüge landen zuerst in Bangkok – ein idealer Startort, um eine individuelle Rundreise durch Thailand zu starten.

Günstige Flüge finden sich recht schnell in diversen Preisvergleichen. Das nimmt sich generell nicht viel, da alle die gleichen Anbieter vergleichen. Grob liegen die Preise um 600 Euro. Wer also darunter etwas findet, der kommt gut bei weg. Ich nutze beispielsweise gerne Portale wie ebookers.de oder cheaptickets.de

Von hier bieten sich generell zwei Möglichkeiten:

  • Sie fliegen sofort in den Süden weiter und lassen sich die Sonne am Strand auf den Bauch scheinen
  • Sie machen sich auf in den Norden des Landes, um in den Dschungeln um Chiang Mai auf Erkundungstour zu gehen

Und welches Kind jubelt nicht vor Vorfreude bei dem Gedanken daran, auf einem Elefanten sitzend nach Affen, Tiger und Co. Ausschau zu halten? Elefantencamps wie zum Beispiel die Patara-Elefantenfarm in Chiang Mai bieten geführte Touren auf den sanften Riesen an, die jedes Kinderherz höher schlagen lassen wird.

Und im Dschungel macht sogar Geschichte Spaß: zahlreiche Wats – thailändische Tempel – die inmitten des Dschungels zwischen Lianen und Wasserfällen auftauchen, wecken spielerisch das Interesse der Kinder an der faszinierenden Kultur der Thai.

Beispiel für eine Nordthailand-Rundreise

Ayutthaya

Ayutthaya

Von Bangkok aus startet die Rundreise nach Ayutthaya – einstige Hauptstadt des damaligen Königreichs Siam – mit Erkundung die zahlreichen Tempelruinen der vom Wasser umgebenen Stadt und Besuch eines schwimmenden Markts. Besonders empfehlenswert ist die Anreise auf dem Wasser  mit einer Reisdschunke – der Fluss Chao Phraya führt direkt dorthin.

Nach zwei bis drei Tagen Besichtigung geht es weiter Richtung Norden in die Stadt der Affen – Lopburi. Hier werden Sie fast an jeder Ecke auf die Affentiere treffen – verstauen Sie alles gut und laufen Sie nicht mit Essen in der Hand umher – die Affen klauen gerne. Danach fahren Sie in die schöne Stadt Sukhothai und erkunden den historischen Park auf dem Fahrrad – auch Ihre Kinder werden Spaß daran haben durch den schattigen Park mit seinen Seen und Ruinen zu fahren.

Von hier aus ist es nicht weit nach Lampang, wo Sie ein unvergessliches Abenteuer im Elefantendorf erleben können.

Nun geht es auf in die Rose des Nordens – in die Stadt Chiang Mai. Hier können Sie eine Fahrradtour quer durch die wunderschöne Lanna-Landschaft machen, auf den höchsten Gipfel Thailands steigen und den grauen Riesen – den Elefanten – in einem der Camps hautnah kommen. Ihre Kinder werden mit großen Augen die Stadt Chiang Mai und ihre Umgebung mit Ihnen entdecken wollen.

Wenn Sie noch etwas Zeit übrig haben, lohnt sich die Weiterfahrt nach Chiang Rai. Von dort aus können Sie zum Goldenen Dreieck – dem Länderdreieck von Myanmar, Laos und Thailand fahren, die Dörfer von Bergvölkern erkunden und Kindern, die sich über ein freundliches Lächeln und Winken freuen, begegnen.


Größere Kartenansicht

Kutlur und Strandurlaub

Doch natürlich gehören zu einem richtig runden Familienurlaub in Thailand auch ein paar Tage am Strand – schließlich sind es die traumhaften Küsten im Süden, denen Thailand größtenteils seine Beliebtheit bei Urlaubern verdankt. Die flach abfallenden Strände im Süden des Landes sind besonders für kleine Kinder geeignet, da der Grund aus feinem Sand besteht und das Wasser besonders klar ist. Ob auf einer der Inseln im Golf von Thailand wie Koh Samui oder Koh Phangan oder an der Küste des Festlands wie in Hui Hin, hier erwarten Sie gepflegte und familienfreundliche Hotelanlagen und viele Unternehmungsmöglichkeiten für Groß und Klein.

Auf Koh Samui zum Beispiel gibt es den Wasserpark Coco Splash, der mit zahlreichen Rutschen und Attraktionen einen Besuch zu einem einmaligen Erlebnis werden lässt. Aber auch sonst gibt es im Süden Thailands nichts, was es nicht gibt: ob Bananaboat, Schnorcheltouren oder Golf, hier wird der gesamten Familie etwas geboten.

Beispiel für eine Südthailand-Rundreise

Ban Krut

Ban Krut

Von Bangkok aus lohnt sich eine Überlandreise in den Khao Sok Nationalpark, in dem sich der größte Stausee Thailands  – der Cheow Larn Lake – befindet. Hier sind Sie von Natur pur umgeben, können auf einem der vielen Flüsse eine Rafting-Tour machen, durch den Dschungel trekken und Elefanten beobachten. Der Nationalpark liegt zwischen dem Samui-Archipel im Osten und Khao Lak im Westen.

Sie können also von hier aus die Umgebung von Khao Lak erkunden und eine Insel-Hopping Tour starten – entdecken Sie die kleine Insel Koh Phi Phi, den beeindruckenden James Bond Felsen, Koh Lanta und Krabi. Die Strände der Andamanen-See werden Sie mit türkisblauen Meer und hervorragenden Schnorchelgebieten verzaubern. Der Samui-Archipel im Osten lässt sich das ganze Jahr über wunderbar bereisen.

Von der Insel Koh Samui – ein Paradies für Familienurlauber – geht es über die noch etwas wildere Insel Koh Phangan nach Koh Tao, wo Sie und Ihre Kinder beim Schnorcheln eine Vielzahl an Fischen entdecken werden. Wenn Sie im Samui-Archipel sind, können Sie mit dem Speed-Boot einen Ausflug nach Koh Nangyuan – eine der schönsten Inseln der Welt – oder den Marine-Nationalpark machen und die Seele baumeln lassen.

Abseits des Massentourismus

Bei einer individuell geplanten und durchgeführten Reise durch Thailand können Sie sich bequem und sicher mit dem Minivan durch das Land fahren lassen. Englischsprachige Fahrer und auf Wunsch auch deutschsprachige Reisebegleitungen kennen die wahren Geheimtipps und können Ihnen ganz andere Einblicke gehen, als ein schnöder Reiseführer mit Bildern. Große Reisegruppen müssen sich an starre Ablaufpläne und Zeiten halten – kein Raum für individuelle Wünsche oder Extrawürste. Doch gerade wenn Kinder mit dabei sind, ist es von Vorteil, wenn sich die Reise Ihnen anpasst, und nicht umgekehrt und Sie flexibel auf die Bedürfnisse Ihrer Kinder eingehen können. Und wenn es den Kindern an einem Ort besonders gut gefällt, kann man auch mal einen Tag am aktuellen Aufenthaltsort dranhängen.

Wat Chalong in Phuket

Wat Chalong in Phuket

Wen es nach Phuket verschlägt. Ich habe einen Tag dort während unserer Kreuzfahrt verbracht. Den Reisebericht dazu gibt es hier.

Thailand verfügt über eine üppige und reiche Vegetation mit Tieren, die man sonst nur „hinter Gittern“ im Zoo erleben kann, wovon die mehr als 130 Nationalparks und Schutzgebiete zeugen. Und dank der farbenfrohen und lebendigen Kultur der Thais werden auch Kinder hier in den Bann der Geschichte gezogen, um abschließend mit der ganzen Familie am Strand zu entspannen. Ob Abenteurer, Kulturliebhaber oder Sonnenhungrige, Thailand ist das ideale Reiseziel für den nächsten Familienurlaub – denn hier ist für jeden Geschmack das Richtige dabei.

Foren als Planungshilfe

Die eigene individuelle Rundreise zu planen ist nicht immer einfach und benötigt oft den Rat erfahrener Thailand-Spezialisten. Daher bieten sich Foren wie die von HolidayCheck oder TripAdvisor an. Wobei TripAdvisor bei mir generell erste Anlaufstelle ist, um Hotels zu finden oder Touranbieter etc.

Oben haben wir es bereits verlinkt. Wer planen lassen möchte, der kann auch auf die Profis von thailand-spezialisten.com vertrauen und sich eine maßgeschneiderte Rundreise zusammenstellen lassen. Anfragen kostet nichts.

Generell ist Thailand extrem gut auf Touristen und deren Bedürfnisse eingestellt. Wenige Länder scheinen mir so gut darauf spezialisiert zu sein. Daher ist es durchaus kein Problem, wenn Sie zum gewünschten Starthotel in Thailand fahren und von dort die Weiterreise organisieren lassen. Dies kann bei jedem weiteren Hotel so gehandhabt werden. Vielleicht ergeben sich zwischendurch Routenänderungen durch Tipps von Hotelbesitzern oder anderen Urlaubern, welche eine über den Weg gelaufen sind. So oder so, Thailand ist für Individualreisende, auch mit Kindern, ein perfektes Urlaubsziel.