Die über 40.000 Kilometer des Äquators teilen die Erde in die Süd- und Nordhälfte. Zudem werden die zwei Kontinente Afrika und Südamerika und zahlreiche Inselstaaten wie z.B. Indonesien von ihm durchlaufen. Für Urlauber ist er eine interessante Hilfslinie, um das nächstes Urlaubsziel festzulegen. Denn rund um ihn befindet sich die tropische Klimazone. Diese verspricht während des ganzen Jahres viele Sonne und in etwa gleichbleibende milde Temperaturen. Staaten, die sich in seiner Nähe befinden, locken deutsche Urlauber im Winter an, um der heimischen Kälte zu entgehen.

Reiseziele am Äquator

Wir zeigen fünf wunderschöne Reiseziele in der Nähe des Äquators, die sich sichtlich von der in Europa bekannten Kultur unterscheiden. Abenteuer und offene Menschen kommen bei diesen Reisezielen garantiert auf ihre Kosten.

Christo Redentor - Christus Statue

1. Brasilien

Mit über 200 Millionen Einwohnern zählt Brasilien zu den größten Ländern der Welt. Eindrucksvoll ist seine niedrige Bevölkerungsdichte von 24 Einwohnern je Quadratkilometer. Dieser starke Kontrast zeigt, wie vielfältig Brasilien ist. Urlauber finden einerseits aufregende, pulsierende Städte. Wenige Kilometer davon entfernt befinden sich ruhige Inseln mit goldenen Stränden sowie der Amazonas-Regenwald.

In Brasilien wird leidenschaftlich Fußball gespielt. Gleichzeitig gibt es Möglichkeiten, an legendären Partys teilzunehmen. Wer es ruhiger mag, kann idyllische Inseln wie Ilha Grande erkunden, wo kein einziges Auto fährt. Gutes Essen finden Urlauber in dem kleinen Fischerdorf Morro de São Paulo auf der Insel Ilha de Tinharé.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Brasiliens sind:

  • Christus Statue – Cristo Redentor
  • Iguazú-Wasserfälle
  • Copacabana
  • Lençois Maranhenses
  • Amazonas
  • Fernando de Noronha
  • Olinda

Reisfeld in Indonesion

2. Indonesien

Indonesien kann man kaum als ein Land bezeichnen, schließlich handelt es sich um einen Staat, der aus über 17.000 einzelnen Inseln besteht. Zwischen Australien und Malaysia finden Urlauber eine biologische Vielfalt, die es an kaum einem anderen Ort der Welt gibt: Vom natürlichen Urwald in Borneo über die schneebedeckten Baumspitzen in Papua bis hin zu satten Reisfeldern in Bali – wer nach Indonesien reist, der kann viel entdecken.

Weil Indonesien so facettenreich ist, empfiehlt es sich, ein Reiseziel genau festzulegen und vorab zu überlegen, welche Art von Reise gewünscht ist. Urlauber können in Indonesien tauchen, surfen, sich ausruhen, wandern und anderen Tätigkeiten nachgehen. Als Informationsgrundlage ist die Webseite sunda-spirit.com zu empfehlen. Hier finden Urlauber alle relevanten Auskünfte zu Indonesien, zum Beispiel Informationen zur Einreise, dem Klima, aber auch Hinweise zum Thema Sicherheit und Risiko.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Indonesiens sind:

  • Borobudur
  • Affenwald von Ubud
  • Prambanan
  • Bromo
  • Pura Tanah Lot
  • Pura Luhur Uluwatu
  • Gunung Batur
  • Legian
  • Merapi

Elefanten in Kenia

3. Kenia

Kenia ist für viele Menschen der Welt das repräsentative Land des afrikanischen Kontinents. Mit den großen Savannen und riesigen Tierherden gilt das afrikanische Land als die Wiege der Menschheit. Bis heute leben in Kenia bekannte Volksgruppen wie Swahili und Massai, die Jahrhunderte alte Geschichten erzählen.

Erlebnisse gibt es in Kenia viele. Im Amboseli National Park können Urlauber Elefanten beobachten, die Stadt Lamu lädt zum Spazieren ein und der höchste Gipfel des Landes, Mt. Kenya, ist ideal für eine herzhafte Wanderung. Die Küsten locken mit zahlreichen traumhaften Stränden. Viele Urlauber unterschätzen das Land als Badeparadies bisher.

Für das Land Kenia sollten Touristen immer einen Blick auf die Seite des Auswärtigen Amts werfen. Die Gefahr vor terroristischen Anschlägen ist relativ hoch. Das Auswärtige Amt empfiehlt, klassische Touristenhochburgen und andere Menschenansammlungen zu vermeiden. Sie waren in der Vergangenheit öfter Opfer von Anschlägen.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Kenias sind:

  • Mount Kenya
  • Nairobi Nationalpark
  • Nakurusee
  • Masai Mara
  • Tsavo-East Nationalpark
  • Watamu Meeres Nationalpark
  • Gunung Batur

Regenwald Costa Rica

4. Costa Rica

Zwischen Panama und Nicaragua liegt das wunderschöne Costa Rica, der fortschrittlichste Staat in Lateinamerika. Costa Rica kommt ohne eine Armee aus und versorgt sich zu 90 Prozent mithilfe von regenerativen Energien. Aufgrund seiner wunderschönen Landschaft spielt der Ökotourismus hierzulande eine große Rolle.

Die Naturschönheiten sind zweifelsfrei das Hauptargument, welches für einen Besuch in Costa Rica spricht. Sehenswert sind die zahlreichen Strände an der endlos scheinenden Karibikküste, aber auch die Hauptstadt des Landes, San José. In der Innenstadt können Urlauber an den Partys teilnehmen oder ihren Gaumen in einem Restaurant verwöhnen lassen. Außerhalb von Sant José ist das Cloud Forest Reserve in Monteverde zu empfehlen. Hier sind viele verschiedenen Pflanzen- und Tierarten vorzufinden.

Für eine Reise nach Costa Rica ist es empfehlenswert, bei einem erfahrenen Reiseanbieter zu buchen. Dieser gewährt eine gewisse Sicherheit und Qualität des Erlebnisses. Empfehlenswert ist ticotrotter.com, bei dem Urlauber die Möglichkeit haben, nach ihrer Reise zu zahlen. Auf diese Weise möchte der Reiseanbieter seinen Kunden seine Seriosität beweisen.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Costa Ricas sind:

  • Vulkan Arenal
  • Nationalpark Manuel Antonio
  • Vulkan Poas
  • Nationalpark Corcovado
  • Cerro Chrripo und Cerro Chato
  • Las Baulas Marine Park
  • Basilika Lady of the Angels
  • Uvita Island

Königspalast Malaysia

Königspalast Malaysia

5. Malaysia

Indonesien ist nicht das einzige lohnenswerte Reiseziel in Südostasien. Malaysia ist ebenfalls ein Inselstaat (200 Inseln), der insbesondere für junge Backpacker interessant ist. Zwar gibt es hier nicht dieselben Partymöglichkeiten wie in Thailand, dafür wurde das Land noch nicht von Touristen überlaufen. In kaum einem anderen Land der Welt leben so viele verschiedene Völker harmonisch miteinander.

Malaysia kann grob in zwei Gebiete unterteilt werden: Die Ostküste ist traditionell gestaltet und besitzt schöne Strände. Im Westen finden Reisende einen moderneren, aus kultureller Sicht interessanteres Malaysia. Sehenswert ist die Inselgruppe Langkawi, die dank dem eigenen Flughafen leicht erreichbar ist. Die Hauptstadt des Landes, Kuala Lumpur, darf ebenfalls nicht auf der Reiseliste fehlen. Wer sich für den Osten entscheidet, kann im Naturschutzgebiet Gunung Stone State Park zahlreiche Tiere und Pflanzen beobachten.

Weitere Reisetipps finden Urlauber bei der Reisecommunity geo.de.

Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Malaysias sind:

  • Petronas Towers
  • Batu Höhlen
  • Kuala Lumpur Vogelpark
  • Kinabalu
  • Kek Lok Si Tempel
  • Gunung Mulu
  • Legoland Malaysia Resort
  • Nationalpark Bako

Bildquellen:
Christo Redentor – Astrid Götze-Happe / pixelio.de
Elefanten in Kenia – Frank Neumann / pixelio.de
Regenwald Costa Rica – Martin Gebhardt / pixelio.de

 

Kommentar, Meinung, Erfahrung hinterlassen

 

Your email address will not be published.