Urlaubstipp: Gran Canaria

By admin
In Reise-Empfehlungen
Mrz 12th, 2013
0 Comments
95 Views

2,8 Millionen Urlauber können nicht irren. So viele sind es nämlich, die jedes Jahr auf die Insel Gran Canaria fliegen.

Sie ist die drittgrößte der beliebten kanarischen Inseln. Ob Sommer oder Winter, auf Gran Canaria herrschen das ganze Jahr über Temperaturen zwischen 18 und 26 Grad und deshalb erfreut sich die Insel in jeder Jahreszeit über eine große Beliebtheit.
Sonne, Sand und Meer satt

Das Meer ist auf Gran Canaria badewannenwarm, im Sommer sowieso, aber auch im Winter sind es meist noch 18 Grad. Für Wassersportler also die idealsten Bedingungen, egal ob zum Baden, Tauchen und Angeln, oder auch zum Wind- und Kitesurfen. An der Küste begeistern sich die Surfer für die perfekten Wellen. Segler finden hier die  idealen Windbedingungen für ihr Hobby.

Für Taucher hält der Meeresgrund seine Vielfalt an Geheimnissen bereit. Viel Spaß macht auch ein Bootsausflug (ab 67€ bei isango.de), zumal die Chancen groß sind, einen der silbernen Meeressäuger hautnah zu erleben. Es gibt sogar eigene Ausflüge zu den Delfinbänken, wo die Passagiere wie auf einer Safari die Delfine entdecken können.

Sechzig Kilometer Strand laden ein zum Sandburgen bauen, relaxen und Sonnen anbeten.  Was will der Urlauber me(e)hr? Doch die Insel besteht nicht nur aus Strand, sondern aus unterschiedlichen Vegetationszonen. So findet der Tourist im Norden Lorbeerwälder und im Süden Halbwüstenvegetationen. Gewächse wie die Kanaran-Wolfsmilch sind auf der Insel besonders bekannt und gehört zu den beiden Natursymbolen von Gran Canaria. Die meisten Touristenorte findet man im Süden, wie Puerto Rico, oder Playa del Inglès, oder Masplomas, wo der Strand auch vor allem seiner Dünen wegen sehr beliebt ist.

Gran Canaria besticht mit südlichem Charme

Botanischer Garten Gran Canaria

Botanischer Garten Gran Canaria

Eine besondere Sehenswürdigkeit auf Gran Canaria ist der Jardín Botánico Canario Viera y Clavijo, ein Botanischer Garten in Tafira Alta. Der Schwede  Eric Sventenius hat den Garten 1952 angelegt und bis heute zeigt der Garten die Vielfalt der kanarischen Pflanzenwelt.

Gran Canaria ist eine Insel mit besonderen Stränden, einer besonderen Natur und besonderen Menschen. Gefeiert wird überall, die Leute sind fröhlich. Das südliche Klima wirkt wie ein spritziges Glas Champagner: auflockernd und stimmungssteigernd. Genau das richtige Reiseziel nach einem langen, trüben Winter. Die Inselküche nennt sich „Küche für glückliche Momente“ und bietet dem Touristen einen Gaumenschmaus aus Zutaten von 117 Erdteilen. Kulinarische Genießer fühlen sich hier genauso wohl wie Sonnenhungrige und Naturliebhaber. Viele Museen dokumentieren die Jahrhunderte alte Geschichte der Insel.

Wer auf Gran Canaria seinen Urlaub buchen möchte, sollte dies schnell tun, denn jetzt gibt es interessante Frühbucherrabatte.

Ein Hoteltipp: die beliebten Dunas Hotels (hotelesdunas.com) bieten mittlere bis gehobene Kategorien an und verwöhnen ihre Gäste in hochwertigen Hotels mit drei, oder vier Sternen. Doch es warten auch sehr gute Bungalows, oder Villen auf Besucher. Gran Canaria ist eine Reise wert!

Bildquellen: wikimedia.org