Polartag erleben – Seereise ins Land der Mitternachtssonne

By admin
In Reise-Empfehlungen
Apr 3rd, 2014
0 Comments
75 Views

Das Nordkap ist der nördlichste Punkt des Abendlandes. Urlauber, die schon immer davon träumten, die Nacht zum Tag zu machen, sind in Norwegen richtig.

Hier haben sie die Chance auf einen nicht endenden Tag. Denn hier steht die Sonne vom 13. Mai bis zum 29. Juli durchgehend am Himmel. Es wird nicht dunkel. Es ist Polartag.

Norwegen mit dem Postschiff kennenlernen

Das Postschiff, es nennt sich Hurtigruten, startet in der Stadt Bergen. Die Route verläuft bis nach Kirkenses an der russischen Grenze, die Stadt, die auch als „Tor zum Osten“ bekannt ist, und von dort wieder zurück.  

Die Fahrt mit den Hurtigruten wird beworben als „schönste Seereise der Welt“. Trotzdem gibt es auf diesem Schiff keine Animation, kein Unterhaltungsprogramm und keine Show. Im Gegensatz zu anderen Kreuzfahrtschiffen überlässt man es hier der Natur, Programm zu machen. Denn es ist ein überwältigendes Ereignis, die norwegische Küste vom Schiff aus zu erleben.

Der Gejranger-Fjord mit den Wasserfällen „Sieben Schwestern“ ist der erste Höhepunkt, den das Schiff zeigt. Die Fjorde sind das gigantische Überbleibsel aus der letzten Eiszeit. Damals drückten gewaltige Eismassen das Land tief in die Erdkruste. Nachdem das Eis taute, tauchte das Land allmählich wieder auf, ein Prozess, der bis heute anhält und das Land zum Teil jährlich rund einen Zentimeter anhebt. Ein weiterer Höhepunkt sind die Lofoten, wo rote Fischerhütten die Gebirgslandschaft säumen und die magische Mitternachtssonne ein weiteres Märchen enthüllt.

Doch die Fahrt bietet weitere Höhepunkte und hält für den Urlauber Momente des Staunens und viele überwältigende Augenblicke bereit. Eine Reise mit den Hurtigruten haben mehrere Anbieter im Programm.

Norwegen ist das ideale Reiseland für Naturliebhaber

Nirgendwo gibt es so viele Seevögel wie in Norwegen. 22 Vogelfelsen beherbergen die größten Seevogelkolonien der ganzen Welt. Die Vögel haben ihre Nistplätze überall auf diesen Felsen angelegt und die steil aufragenden steinernen Formationen von oben bis unten in Beschlag genommen. 

Dazu gibt es Vogelinseln, wo mehr als 160 verschiedene Vogelarten nisten. Insgesamt macht das über eine Million Vögel aus.

Es gibt in Norwegen geführte Wanderungen, bei denen der Naturinteressierte viel Interessantes über die vielen Vögel erfährt. Unter anderem kann der Urlauber hier Dreizehenmöven, Torfalke, Basstölpel, Papageientaucher und Trottellummen beobachten. Dazu Seeadler, die über ihrer Beute schweben.

Bei einem Ausflug in den Nationalparks können die Urlauber auch jene Tiere sehen, die oft mit Norwegen verknüpft werden, nämlich Elche und Rentiere, aber auch Bären, oder Moschusochsen.

Norwegen ist ein interessantes Land, das neben seiner reichhaltigen Natur auch dadurch besticht, dass nur 14 Einwohner auf einem Quadratkilometer leben. Damit ist es nach Island, das Land mit der niedrigsten Bevölkerungsdichte in ganz Europa.