Das Skigebiet um Garmisch-Partenkirchen

By admin
In Reise-Empfehlungen
Dez 12th, 2012
0 Comments
151 Views

Wer im Winter ein paar Tage Urlaub hat, der plant vorzugsweise einen Skiurlaub. Dafür bieten sich die deutschen Alpen als ideales Ziel an. Vor allem Garmisch-Partenkirchen, wo schon im Jahr 1926 die ersten Skifahrer ihre Versuche auf hölzernen Brettern unternahmen. Der Ort unweit der Zugspitze hat eine lange Tradition.

Das Skigebiet um Garmisch-Partenkirchen gehört zu den größten Skigebieten Deutschlands. Kein Wunder, dass die Gäste nicht nur aus Deutschland hierher kommen, sondern dass sich internationaler Flair unter das einheimische Publikum mischt.

Skigebiet Garmisch Partenkirchen

Skigebiet Garmisch Partenkirchen

40 Pistenkilometer laden ein, erkundet zu werden. Auch wer einmal im Tiefschnee fahren möchte, kommt hier auf seine Kosten.

Der Langläufer kann sich an 150 Kilometer Langlaufloipen austoben. Für jeden ist etwas dabei. 

Mit den 18 Bahnen und Liften gelangen die Gäste dorthin wo sie wollen, beispielsweise zum Hausberg, zur Alpspitze, oder zum Kreuzeck.

Wer es noch gigantischer mag, der wählt gleich die Zugspitze, das einzige Gletscher-Skigebiet in Deutschland. Doch nicht nur Abfahrtsläufer bevorzugen das Gebiet auf 2700 Metern Höhe, es ist auch der Szenetreff für Snowboarder und Freerider.  Bis zu sieben Monaten im Jahr finden die Wintersportbegeisterten hier im Gletschergebiet ideale Voraussetzungen.

Natürlich ist die Zugspitze als der höchste Berg Deutschlands auch für Nicht-Skifahrer ein Erlebnis. Die Zahnradbahn bringt die Gäste hinauf zum Gletscher und von dort mit der Gletscherbahn bis zum Gipfel. Bei herrlichem Winterwetter gleitet der Blick über vier Länder und vierhundert Gipfel.

Alle weiteren Informationen zu den Pisten, wie Preise, Öffnungsstatus, Kurse, Skiverleih oder auch Gastronomie findet sich auf der Webseite von zugspitze.de

Mit dem Auto oder Zug nach Garmisch-Partenkirchen

Für den Urlaubsort spricht zudem die gute Erreichbarkeit. Über die A95 kommt der Autofahrer von München nach Eschenlohe und fährt hier noch fünfzehn Kilometer auf der B2 nach Garmisch.  Auch mit dem Zug ist Garmisch schnell und unkompliziert erreichbar.

Neujahrsspringen in Garmisch

Wer seinen Winterurlaub so plant, dass er am Neujahrstag  noch in Garmisch ist, der sollte er es nicht versäumen, das traditionelle Neujahrsspringen anzuschauen.  Die Skisprung-Weltcup-Veranstaltung ist das zweite Springen der alljährlichen Vierschanzentorunee.  Austragungsort ist die Olympia-Schanze.

Die Tickets kosten ab 12,- Euro für einen Stehplatz, ein Sitzplatz schlägt mit 25,- Euro zu buche. VIP Tickets sind für 100,- Euro zu haben. Die Tickets gibt es hier.

Olympiaschanze Garmisch Partenkirchen

Olympiaschanze Garmisch Partenkirchen im Sommer

Wanderungen durch unberührte Winterlandschaft

Eine Wanderung  bei strahlend blauem Himmel und kristallklarer Luft, durch tief verschneite, märchenhaft anmutende Winterlandschaften ist ein ganz besonderer Genuss. Dafür gibt es in Garmisch-Partenkirchen viele ausgeschilderte Wege, sogar Themenwege, wie der „Philosophenweg“ sind darunter. Eine Übersicht für Wanderbegeisterte gibt es auf www.wandern-in-garmisch.de

Rodelspaß – nicht nur für Kinder

Rodeln im WinterWer zur Abwechslung mal auf ein anderes Gefährt zurückgreift und eine Alternative zu Skiern sucht, der ist mit einem Schlitten genau richtig ausgerüstet, um die Rodelbahn am Hausberg zu testen. Dort stehen über 4 Kilometer und 600 Höhenmeter Unterschied für eine rasante Abfahrt zur Verfügung. Tarife und Preise finden sich wieder auf der Zugspitz-Webseite. Es gibt Einzelfahrten und ein 4-Fahrtenticket, bei welchem etwas Geld gespart werden kann. Eine Karte gibt es hier.